Menu

Fassadensanierung Staatsanwaltschaft und Amtsgericht Münster

 

Das bestehende Gebäude 3 der Staatsanwaltschaft Münster aus dem Jahre 1957 wird einer energetischen Fassadensanierung unterzogen. Das Gebäude unterliegt keinem Denkmalschutz, soll aber aufgrund der hochwertigen 50er Jahre Architektur im Erscheinungsbild unverändert saniert werden. Aufgrund des Standortes sind die besonderen Vorgaben der Altstadtsatzung Münster zu berücksichtigen.

Im Zuge der Maßnahme werden die Fenster inklusive des Sonnenschutzes ausgetauscht, und das Flachdach saniert. Die Umsetzung der Maßnahme erfolgt im laufenden Betrieb.

 
Typologie: Bauen im Bestand/Sanierung
Verwaltung
Aufgabe: Bauen im Bestand/Sanierung
Status: Im Bau
Adresse: Gerichtsstraße 8
Stadt: Münster
Bauherr: Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch BLB NRW
Planungsbeginn: 2016
Fertigstellung: 2024
Leistungsphasen: 2-9
Auftragsart: Öffentlich
Sonstiges: 

VOF-Verfahren (Auftrag)