Menu

Konzeptstudie Luftrettung Aachen-Merzbrück (2007)

 

Das Gebäude auf dem Flugplatz Aachen-Merzbrück befindet sich an der im Konzeptplan zur Flugplatzerweiterung vorgesehenen Lage. Getrennt durch den geplanten in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Rollweg liegt es westlich von zwei Fertigungs- und Bürohallen. Im Norden befindet sich die bestehende Luftrettungsstation, im Süden der Start- und Landebahnbereich.

Der Entwurf basiert auf einem rechteckigen Grundriss, der sich mit seiner Längskante parallel zur Startbahn im Süden und quer zum Rollweg auf der Ostseite erstreckt. Die Gebäudeform aus zwei in ihren Höhenentwicklungen abgestuften Kuben resultiert aus der funktional/räumlichen Notwendigkeit und der Forderung einer ebenerdigen Erschließung aller Nutzflächen.

 
Typologie: Industrie/Technik/Verkehr
Aufgabe: Neubau
Status: Gutachten/Studie
Stadt: Aachen
Auftragsart: Nicht öffentlich
Sonstiges: 

2. Runde

 
 
 

Über den witterungsgeschützen Eingangsbereich auf der Ostseite gelangt man über die zentral angeordnete Erschließung zu allen Nutzungsbereichen. Der Aufenthaltsraum verfügt zusätzlich über einen Zugang zum benachbarten Einsatz- und Wachraum. Durch diese Anordnung erhöht sich dessen Aufenthaltsqualität und es sind kürzeste Wege vom Aufenthaltsbereich in den Hangar und alle Funktionsbereiche gegeben. Der Schulungs- und Besprechungsraum befindet sich in direkter Nachbarschaft zum Aufenthaltsraum und kann so bei Bedarf über die Teeküche mit versorgt werden.