Menu

Kooperatives Gutachterverfahren 'Paul-Fleming-Straße' Kiel

 

Der Neubau bindet sich harmonisch in den gewachsenen Bestand der Paul-Fleming-Straße ein. Er nimmt dabei durch seine Gliederung und Höhenstaffelung Bezug auf die unterschiedlichen Nachbarn: Zur Straße hin ist der Baukörper 3-geschossig ausgebildet und korrespondiert in seiner Fassadengliederung mit der gegenüberliegenden Wohnbebauung. Zur Käthe-Kollwitz-Schule ist das Gebäude in Teilen viergeschossig konzipiert. Zu den zweigeschossigen, westlichen vorgelagerten Doppelhäusern staffelt sich der Neubau wiederum auf drei Geschosse ab, ebenso zur Gartenseite nach Süden. Darüber hinaus passt sich die große Baumasse durch die Gliederung in vier 'Einzelhäuser' maßstäblich an die Umgebung an.

Der Neubau wird von der Paul-Fleming-Straße aus über einen vorgelagerten kleinen Platz erschlossen, wo auch die Besucherstellplätze angeordnet sind. Der Eingang liegt bewusst in der 'zweiten Reihe', um die Ruhe und Bescheidenheit der Straße nicht zu sehr zu stören. Die Funktionen sind entsprechend der Vorgaben geschossweise organisiert: In den ersten beiden Etagen die Wohnbereiche für Demenzerkrankte, darüber die Appartements für chronisch Erkrankte und Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen, im Staffelgeschoss die Therapieräume.

 
Typologie: Wohnen
Aufgabe: Neubau
Status: Gutachten/Studie
Stadt: Kiel
Auftragsart: Nicht öffentlich
bbp : architekten bda benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies. Mehr Informationen.