Menu

Neubau Feuerwache Westerland-Sylt

 

Das neue Feuerwehrgebäude mit 9 Stellplätzen wurde als winkelförmiger, solitärer Baukörper inmitten der freien Grundstückfläche angelegt. Der zweigeschossige Baubildet eine funktionale und architektonisch–städtebauliche Einheit. Ein Übungsturm kann optional auf das östlich liegende Treppenhaus aufgesetzt werden.

Der Entwurf wurde aus den funktionalen Anforderungen heraus entwickelt. Die Lage der Feuerwehr und die Ausfahrt der Wehrfahrzeuge resultiert aus der kürzest möglichen Verbindung zur Zufahrtsstraße. Die Zu– und Ausfahrt befindet sich im Süden des Grundstücks. Die Ankunft der Pkws erfolgt auf der westlich gelegenen Stellplatzanlage kreuzungsfrei. Von hier wird das Gebäude erschlossen.

Der Hauptzugang liegt ebenfalls an der Westfassade des Gebäudes. Vom Foyer aus können die Einsatzleitstelle, das Wehrführerbüro und der Stabsraum schon eingesehen und über die Haupttreppe bzw. den Aufzug auf kürzestem Wege erreicht werden. Von der erhöht im Obergeschoss liegenden Einsatzleitstelle hat man sowohl die Fahrzeughalle, das Hallenvorfeld, die Ausfahrt wie auch die Straße im Blick. Nach einem Einsatz erfolgt der Rückweg kreuzungsfrei und nach dem Prinzip der 'Schwarz/Weiß-Trennung'.

Der Neubau ist als konventionelle Stahlbeton-/Mauerwerkskonstruktion mit massiven Decken konzipiert. Die Fahrzeughalle, die Waschhalle und das Einsatzmittellager werden als leichte Skelettkonstruktion aus Stahl mit einer Trapezblech-Dachkonstruktion versehen. Die Tore bzw. die Bereiche über den Toren sind großzügig verglast, so dass die Hallen gut mit Tageslicht ausgeleuchtet werden.

 
Typologie: Industrie/Technik/Verkehr
Aufgabe: Neubau
Status: Abgeschlossen
Adresse: Zum Fliegerhorst 31
Stadt: Westerland Sylt
Bauherr: Gemeinde Sylt
Planungsbeginn: 2010
Fertigstellung: 2014
Auftragsart: Öffentlich
Sonstiges: 

VOF-Verfahren (Auftrag)