Menu

Neubau Tagesklinik Elisabeth-Klinik Dortmund

 

In unmittelbarer Nachbarschaft zur Elisabeth-Klinik des Landschaftsverband Westfalen Lippe (LWL) entstehen eine neue kinder- und jugendpsychiatrische Tagesklinik sowie eine Institutsambulanz in Dortmund.

Der zweigeschossige Neubau ist als orthogonaler Winkel mit zwei ungleichen Riegeln barrierefrei gestaltet. Der Eingangsbereich mit Aufzug und Treppe ist im Eckbereich der zusammentreffenden Riegel positioniert und bietet separate Zugänge zur Institutsambulanz im Obergeschoss und der Tagesklinik, die sich über beide Geschosse erstreckt, im Erd- als auch Obergeschoss.

Die Tagesklinik mit 12 Plätzen bietet im Erdgeschoss Ess- und Aufenthaltsräume, eine kleine Küche sowie einen medizinischen Behandlungsraum. Dienstzimmer für Ärzte, Psychologen und Sozialarbeiter stehen hier zur Verfügung. Im Obergeschoss sind Gruppen- und Betreuungsräume untergebracht. Ein großer Raum wird für die Gruppenbeschäftigungstherapie vorgesehen. Herzstück der Tagesklinik ist ein weiterer Therapieraum, der sich mit seiner Glasfassade zum Garten öffnet und als kubischer Baukörper, architektonisch erhöht, in Erscheinung tritt.

Die Institutsambulanz mit Therapieräumen, Büros und Sekretariat wird mit dem Zentrum für Familienmedizin, bestehend aus zwei weiteren Besprechungsräumen, komplettiert.

Das Gebäude wird mit einem hellen Klinker verblendet. Die Bereiche der Therapiegruppenräume sowie der Eingangsbereich werden tektonisch mit dunklen Fassadenplatten akzentuiert.

Die Freiflächengestaltung des Gartens ist auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen abgestimmt und wird durch die hellen Gebäudeflügel geschützt bzw. flankiert.

 
Typologie: Gesundheit/Pflege
Verwaltung
Aufgabe: Neubau
Status: Im Bau
Adresse: Marsburchstraße 162 a
Stadt: Dortmund
Bauherr: LWL-BLB-Bau- und Liegenschaftsbetrieb
Planungsbeginn: 2018
Fertigstellung: 2021
Leistungsphasen: 5-8
Auftragsart: Öffentlich