Menu

Sanierung diverser Hallenbauten NATO-Marineflugplatz Nordholz

 

Zur Gesamtmaßnahme auf dem NATO-Marineflugplatz Nordholz gehören weiterhin noch mehrere Wartungs- und Instandsetzungshallen, sowie Werkstätten - und Lagerhallen.

Halle 89
Das bestehende Gebäude 89 wird durch die Baumaßnahme erweitert, um ausreichende Flächen für die Wartung und Instandsetzung bereit halten zu können. Die Hallenfäche wurde in der Tiefe erweitert, die erforderlichen Flächen für Werkstätten und Diensträume sind in einem rückwärtigen, zweigeschossigen Anbau untergebracht.

Halle 95
Für die Unterbringung der SAR-Bereitschaft mussten Ruheräume, Sozial- und Sanitärräume geschaffen werden.Der Westanbau wurde vollständig entkernt und als Zweibund mit neuen Innenwänden aufgeteilt. Der Ostanbau nimmt die geforderten Lager- und Technikräume auf.

Lagergebäude 75/75A
Die Gebäudehülle wurde erneuert und die Grundriss-Struktur in einigen Bereichen entsprechend der neuen Nutzung modifiziert. So wurden z.B. Flure begradigt, kleinteilige Lagerflächen durch Abriss einiger Trennwände zu einem zusammenhängenden Lagerraum umfunktioniert und die Sanitärbereiche sowie der Heizungsraum flächenmäßig an die neuen Raumanforderungen angepasst.

 
Typologie: Bauen im Bestand/Sanierung
Industrie/Technik/Verkehr
Aufgabe: Bauen im Bestand/Sanierung
Status: Abgeschlossen
Stadt: Wurster
Bauherr: Staatliches Baumanagement Elbe-Weser
Planungsbeginn: 2009
Fertigstellung: 2013
Leistungsphasen: 2-8
Auftragsart: Öffentlich
Sonstiges: 

VOF-Verfahren (Auftrag)

Bildrechte: 

Bernd Perlbach

bbp : architekten bda benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies. Mehr Informationen.