Menu

Neubau Unterkunftsgebäude 51 Heeresflugplatz Niederstetten

 

Der Neubau des Unterkunftsgebäude 51 wurde als zweibündiger Gebäudetyp mit drei Vollgeschossen und einem Teiluntergeschoss realisiert. Die oberirdischen Geschosse beinhalten insgesamt 84 Unterkünfte im neuen 'U- Standard 2009' mit jeweils einer Nasszelle.

Das Gebäude ist als massiver Mauerwerksbau mit einer tragenden monolithischen Außenmauerwerkschale und Geschossdecken in Stahlbeton konzipiert. Das Dach des Gebäudes wurde als Flachdach mit Dachbegrünung ausgeführt.

Die Fassaden bestehen aus einer Vorhangfassade. Die Höhe der Platten erstreckt sich jeweils über eine Geschosshöhe. Sie variieren in den Breiten und weisen aus gestalterischen Gründen leichte Farbnuancen eines beigen bis sandfarbenen Farbtons auf. Die Blechverkleidung oberhalb der Fenster gliedert die Fassadenplatten horizontal und markiert so die Lage der Geschossdecken.

Die Fensterelemente sind geschosshoch, um die Tiefe der Unterkunftsräume optimal zu belichten. In den Fensterleibungen ist der außenliegende Sonnenschutz verdeckt integriert.

 
Typologie: Wohnen
Aufgabe: Neubau
Status: Abgeschlossen
Stadt: Niederstetten
Bauherr: Staatliches Hochbauamt Schwäbisch Hall
Planungsbeginn: 2015
Fertigstellung: 2020
Leistungsphasen: 3-7
Auftragsart: Öffentlich
Sonstiges: 

VOF-Verfahren (Auftrag)

Bildrechte: 

Christoph Bauer HBA_SHA