Menu

Wettbewerb Erweiterung Gymnasium Kronshagen (2007)

 

Für das bestehende Gymnasium Kronshagen galt es, die naturwissenschaftlichen Fachklassen durch einen Anbau zu erweitern. Die Verbindung sollte zentral, aber ohne großen Eingriff in den Bestand erfolgen.

Es wurde ein zweigeschossiges, kubisches Gebäude geplant, das sich in seiner Materialität und Farbigkeit an den Bestand anschließt. Das Herzstück bildet ein Ausstellungs– und Aufenthaltsbereich, um den sich die Fachklassen mit ihren Nebenräumen legen. Mit einer knappen Anbindung an das Obergeschoss wurde die behindertengerechte Erschließung erreicht, ohne einen Aufzug zu planen. Der Haupteingang des Gymnasiums wurde durch ein Vordach, welches das Gebäude umgreift, hervorgehoben.

 
Typologie: Bildung/Lehre/Forschung
Aufgabe: Neubau
Status: Wettbewerb
Stadt: Kronshagen
Auftragsart: Öffentlich
Sonstiges: 

2. Rang