Menu

Wettbewerb Fassadensanierung Kongresshaus Baden-Baden

 

Ein neues Fassadenband wird um die Bestandsbauten 'herumgewickelt', ohne deren Identität zu zerstören. Es entsteht ein Spannungsfeld zwischen neu und alt, Vorder- und Hintergrund. Gleichzeitig werden die unterschiedlichen Gebäudeteile zu einem Ganzen zusammengefasst.

Die Altbauten bleiben strukturell erhalten, werden jedoch mit einem einheitlich beige-grauen Farbton versehen. Das neue, metallische Fassadenband erhält eine kräftige, gelb-braune Farbgebung. Auf diese Weise werden alt und neu deutlich differenziert. Durch das beige-braune Farbspektrum passt sich das Kongresshaus harmonisch in seine Umgebung ein.

 
Typologie: Bauen im Bestand/Sanierung
Kultur/Kunst
Aufgabe: Bauen im Bestand/Sanierung
Status: Wettbewerb
Stadt: Baden-Baden
Auftragsart: Öffentlich
 
 
 

Die neue Fassade besteht aus einem Metallgewebe, das wie ein geflochtenes Kleid vor die Gebäude gespannt wird. Durch den großen Lochanteil kann man ungehindert von innen hinausschauen; von außen erscheint es geschlossener, die dahinter liegenden Gebäudeteile schimmern hindurch.

 
bbp : architekten bda benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies. Mehr Informationen.