Menu

Neubau Wirtschaftsgebäude 11 Henning-von-Tresckow-Kaserne Oldenburg

 

Nachdem eine Sanierung des vorhandenen Wirtschaftsgebäudes aus funktionalen und wirtschaftlichen Gründen ausgeschlossen werden musste, wurde auf dem zentral und landschaftlich reizvoll gelegenen Grundstück ein kompletter Neubau errichtet.

Das Gebäude enthält einen Speisesaal und Küche für 900 Verpflegungsteilnehmer. Weiterhin wurden getrennte Heimbereiche und Clubräume für alle Laufbahngruppen im Konzept eines Trio-Gebäudes geplant. Es wurden außerdem diverse Mehrzweckräume, eine Truppenbücherei sowie eine Kegelbahn vorgesehen.

Die Unterkellerung des Gebäudes erfolgte in Teilbereichen unterhalb der Küchen sowie daran anschließend für die Hausanschlussräume. Die weiteren umfangreichen Technikräume sowie die Mehrzweckräume und die Kegelbahn wurden im 1. Obergeschoss angeordnet, so dass in Verbindung mit dem überhohen Speisesaal ein insgesamt zweigeschossiger Baukörper entstanden ist.

Einschnitte markieren auf der Südseite die Eingangsbereiche und bilden auf der Nordseite im Bereich der Wirtschaftshöfe zusammen mit den Vordächern die geforderten geschützten Anlieferungsbereiche.

 
Typologie: Gewerbe/Gastronomie
Aufgabe: Neubau
Status: Abgeschlossen
Stadt: Oldenburg
Bauherr: Staatliches Baumanagement Ems-Weser
Planungsbeginn: 2007
Fertigstellung: 2013
Leistungsphasen: 2-8
Auftragsart: Öffentlich
Sonstiges: VOF-Verfahren (Auftrag)
Bildrechte: Bernd Perlbach
 
 
bbp : architekten bda benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies. Mehr Informationen.