Menu

Neubau Pavillon am Berliner Platz Kiel

 

Der Berliner Platz liegt an prominenter Stelle mitten in der Stadt in unmittelbarer Nähe zur Haupteinkaufsstraße, zum Bootshafen und zur Kieler Förde mit den Anlegern der großen Fährschiffe. Durch die dreieckige Form nimmt der Pavillon städtebaulich Bezug auf die wichtige Blickachse zur Förde. Diese Richtung wird auch in der streifenförmigen Gliederung des Platzes aufgenommen.

Der Pavillon enthält ein Cafe, welches sich mit seiner vorgelagerten Terrasse und großflächigen Verglasung zum neu gestalteten Platz hin orientiert. Die Glasfassade kann über Schiebeelemente weit geöffnet werden, so dass Außen- und Innenraum ineinander übergehen. Diese Idee wird durch die Verwendung des gleichen Bodenbelags - dunkler Schiefer - noch verstärkt.

Im Innenraum sorgen Materialien wie Kirschholz und Leder für die notwendige Geborgenheit. Der Blick kann über 180 Grad von der Einkaufsstraße bis hin zu den Schiffen schweifen.

Der Servicebereich ist komprimiert hinter einer gelb bedruckten Glasfassade angeordnet, die mit Motiven des Brandenburger Tors versehen ist. Diese Glasfassade wird bei Dämmerung bzw. Dunkelheit hinterleuchtet, so dass der Pavillon zusammen mit dem beleuchteten Gastraum wie eine Lichtskulptur wirkt.

Leider wurde der Pavillon nach kurzer Betriebszeit von einer Kaffeehauskette auf das Einheitsdesign umgebaut.

 
Typologie: Gewerbe/Gastronomie
Städtebau
Aufgabe: Neubau
Status: Abgeschlossen
Adresse: Berliner Platz
Stadt: Kiel
Bauherr: Berliner Platz Immobilien GmbH
Planungsbeginn: 2005
Fertigstellung: 2006
Leistungsphasen: 1-9
Auftragsart: Nicht öffentlich
Bildrechte: Bernd Perlbach
 
 
bbp : architekten bda benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies. Mehr Informationen.