Menu

Wettbewerb Kindertageseinrichtung Schlossplatz Münster (2020)

 

Mit seiner kompakten Kubatur fügt sich der 2-geschossige Kita-Neubau dabei als ungerichteter Solitär in die durchgängig von altem Baumbestand geprägte und mit Einzelgebäuden besetzte Schanze ein und vermittelt dabei zwischen den unterschiedlichen Maßstäben von eingeschossigem Torhaus und dreigeschossigem Kasernengebäude.

Das Gebäude ist als „Haus im grünen Gewand“ konzipiert. Während der massive Kubus in Anlehnung an die Altstadtsatzung eine rote Ziegelfassade mit großformatigen, meist bodentiefen Fenster-öffnungen aufweist, bildet eine umlaufende verzinkte Stahlkonstruktion mit Ranknetzen eine leichte, transparente und begrünte Hülle um den Kubus.

Aus dem Innenraum ergeben sich abwechslungsreiche und spannungsvolle Ausblicke. Städtebaulich wird damit - zusätzlich zur ohnehin großzügigen Eingrünung des Grundstücks - dem von Seiten der Stadtplanung formuliertem Grundsatz einer durchgrünten Schanze Rechnung getragen.

 
Typologie: Bildung/Lehre/Forschung
Aufgabe: Neubau
Status: Wettbewerb
Stadt: Münster
Auftragsart: Öffentlich
Sonstiges: 

2. Preis