Menu

Neubau Institutsgebäude LMS8 CAU Kiel

 

Neben den Labor- und Büroflächen des geographischen Institutes der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel wird der 5-stöckige Neubau in den ersten beiden Geschossen einen modernen Seminarbereich mit studentischen Arbeitsflächen beherbergen, der einer universitätsinternen Öffentlichkeit zur Verfügung steht.

Der skulpturale Baukörper orientiert sich im Osten und Norden an der vorhandenen Gebäudestruktur, wendet sich nach Westen und Süden jedoch bewusst der Freifläche des Angers zu. Der rote Ziegelbau nimmt ein für Institutsgebäude typisches Material des Kieler Campus auf, setzt jedoch durch Formgebung und Fassadenstruktur zeitgenössische Akzente.

Ein deutlicher Rücksprung über zwei Geschosse an der Ludewig-Meyn-Straße führt als einladende Eingangsgeste in das auch vom Anger zugängliche Foyer von LMS 8, von dem aus Instituts- und Seminarbereich erschlossen werden.

Mit dem Ziel eine kommunikationsfördernde Raumstruktur zu schaffen, die dennoch Möglichkeiten des Rückzugs bietet, sind die Seminarräume im EG und 1.OG zu Blöcken zusammengefasst, zwischen denen sich in einer offenen Zone die nötigen Verkehrswege sowie die studentischen Arbeitsflächen befinden. Beide Geschosse werden durch einen Luftraum mit Freitreppe verbunden. Durch die Grundrissgestaltung wird eine Verzahnung des Gebäudes mit seiner Umgebung erreicht.

 
Typologie: Bildung/Lehre/Forschung
Aufgabe: Neubau
Status: Im Bau
Adresse: Ludewig-Meyn-Straße 8
Stadt: Kiel
Bauherr: GMSH - Gebäudemanagement Schleswig-Holstein
Planungsbeginn: 2015
Fertigstellung: 2020
Leistungsphasen: 2-8
Auftragsart: Öffentlich
Sonstiges: VOF-Verfahren (Auftrag) | BNB-Zertifizierung in Silber wird angestrebt
 
 
bbp : architekten bda benutzen Cookies um sicherzustellen, dass unsere Website richtig funktioniert und um Statistiken über das Verhalten unserer Benutzer zu sammeln. Durch die Nutzung dieser Website akzeptieren Sie den Einsatz unserer Cookies. Mehr Informationen.